Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto is submitting your document

It might take a while depending on the size of the document you uploaded..

Digitale Agenda is creating your discussion

Please do not close this window.

Discuto is submitting your comment

Did you know you can vote on comments? You can also reply directly to people's comments.

Your invites are being queued for sending

This might take some time depending on the number of invites, please do not close this window.

Partizipation Wien

1489 participants
1513 comments
23884 votes
491 ideas

Mitmach - Budget PENZING

Ending date: 13.04.2021

Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom Mitmach Budget Penzing!

Lange hat es gedauert, aber jetzt haben endlich alle Online Ideen eine Antwort von uns auf der Homepage erhalten. Alle TeilnehmerInnen sollten jetzt Bescheid wissen, was mit Ihrer Idee weiter passiert.

Da diese Plattform so gar nicht benutzerInnenfreundlich ist, haben wir beschlossen, die weitere Kommunikation nicht mehr über die Homepage laufen zu lassen, sondern über Mail. Sollten Sie Fragen zu Ihrem Vorschlag – zum Stand der Dinge - haben, schreiben Sie uns bitte ein Mail an post@bv14.wien.gv.at

Ich bin noch immer überwältigt von der Fülle an tollen Ideen für Penzing. Das MitmachBudget Penzing ist auch schon im Ausland bekannt. In etlichen Gesprächen habe ich unser MitmachBudget schon vorgestellt. Ihre Ideen werden unsere Arbeit in der Bezirksvertretung Penzing in den nächsten Jahren prägen. Sie sind uns ein Auftrag, den wir als Bezirksvertretung Penzing gemeinsam erfüllen möchten.

Liebe Grüße,

Michaela Schüchner

Bezirksvorsteherin Penzing

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

 

 
030

Der Steinhoferpark wird von vielen Personengruppen genutzt. Durch seine ebene Lage ist er für ältere Personen aber auch für Personen mit Kinderwägen und kleinen Kindern ein optimales Spaziergehgebiet. Besonders hervorzuheben ist die großzügige Hundezone - in dieser verbringen viele Menschen mit ihren Hunden, aber auch immer wieder welche ohne Vierbeiner, angenehme Stunden. Dies wäre umso angenehmer, gebe es in der Hundezone ein öffentliches WC. Das wäre wünschenswert, da es in der Sanatoriumsstraße kaum Infrastrukur gibt und das öffentliche WC im Dehnepark zu weit entfernt ist. Überdies gibt es direkt vor der Hundezone eine Autobushaltestelle, die überwiegend von Besucher*innen des Krankenhauses genutzt wird - auch diese hätten einen Nutzen davon.

Viele Hundebesitzer*innen nutzen derzeit in ihrer Not "kreative" Alternativorte zur Entleerung, ... und das müsste doch nicht sein!

Kein Weltbewegendes Thema, aber für die Betroffenen wichtig,

mit besten (von einem Vierbeiner begleiteten) Grüßen

Susanne Martinuzzi

Added by : Susanne Martinuzzi

01.02.2021
Category: Gesundheit
Voting closed
Voting closed
42 Votes
 
029

Eine Aufwertung kahler Fassadenwände wäre durch eine Begrünung z.B. in Kooperation mit örtlichen Gärtner/-innen bzw. Bauwerksbegrüner/-innen möglich; und/oder eine Gestaltung durch Künstler/-innen oder schulische Kunstprojekte. Das Stadtbild wird dadurch grüner und bunter. Mit einem vertical gardening system bei der bodennahen Bepflanzung können Kräuter, Tomaten, Salat etc. kann ein vertikaler Gemeinschaftsgarten entstehen.

Added by : Bettina Hartung

01.02.2021
Category: Grünflächen
Voting closed
Voting closed
80 Votes
 
028

Auf den öffentlichen Grünflächen des Bezirks könnte man Sporttrainer/-innen (z.B. Yogalehrer/-innen) der Umgebung in den Sommermonaten die Möglichkeit geben, kostenlos oder zu geringem Preis, Kurse in freier Natur abzuhalten. Im Zuge der Covid-19 Pandemie würde dies sowohl den Trainer/-innen helfen, da die Abhaltung von Sportkursen in Innenräumen aktuell nicht erlaubt ist und wenn dann nur auf eine kleine Anzahl von Teilnehmer/-innen beschränkt ist, außerdem ermöglicht es den Bewohner/-innen einer Sportart in der Natur nachzugehen und so ihr Wohlbefinden zu steigern.

Added by : Bettina Hartung

01.02.2021
Category: Soziales
Voting closed
Voting closed
40 Votes
 
027

Grätzel Idee Hütteldorf

Warum ?
Corona, Home Office, weniger Autofahrten, das Heim wird geschätzt, die Umgebung wahrgenommen, Zeit für Kochen wird verfügbar, Spaziergänge im näheren Umkreis, Kontakt wird gesucht, Social Media verliert Dynamik, Situation lässt nahen oder mehr persönlichen Kontakt nicht zu, viele Menschen erkennen die Qualität der Nahversorgung,...

Was ?
Bäcker, Fleischhauer, Obst-Gemüse-Geschäft, Schuster, Schneider, Uhrmacher, Optiker, Apotheke, Bank, Post, Gastronomie, Blumengeschäft, ...

Wie ?
Wo möglich, mit Betreuungs und Zustellservice, zb. Für ältere und gebrechliche Menschen, für Menschen in Quarantäne, für Menschen mit wenig Zeit. Vor Geschäften auch Bereich Outdoor - Leben auf den Straßen, Kommunikation wird gefördert, Einkauf wird Erlebnis und persönlicher ( Markttag am Mittwoch im Furhmannshaus - wird stark genutzt), anonym im Auhof-Center (wenn man sich den Weg antun will - alles Indoor), 

Wofür ?
Für ein gemeinsames erdendes Zusammenleben im Bezirk, Dorf bekommt wieder Bedeutung, bei Lieferservice und Betreuung denk ich an ältere Menschen - wo auch der soziale Kontakt wieder gestärkt werden kann. 
Generationen-Übergreifend, Wahrnehmung, Respekt und Akzeptanz wird gefördert
 

Added by : Wolfgang Matschek

01.02.2021
Category: Soziales
Voting closed
Voting closed
39 Votes
 
026

Selbst in der „grünsten Stadt der Welt“, zu der die Stadt Wien im Frühjahr 2020 ernannt wurde, gibt es noch jede Menge Luft nach oben, wenn es darum geht, die Stadt gegen die zunehmend heißen Sommer zu wappnen und für die Bevölkerung lebenswert zu erhalten. Von größter Bedeutung in diesem Zusammenhang ist der Öffentliche Verkehr, der Freiräume schafft, anstatt allzu viele Flächen dem motorisierten Individualverkehr zu opfern, und entscheidend zu besserer Luft und weniger Erwärmung beiträgt.

In diesem Sinne und nach dem Vorbild der begrünten Wartehäuschen der Wiener Linien beim Parlament sollten diese auch im Bezirk Penzing vermehrt aufgestellt werden. Einerseits würde dies zur Begrünung beitragen und andererseits würden sie das Gesamtbild des Bezirks aufwerten. Die Haltestellen machen das Warten um Vieles angenehmer und wirken positiv auf das Mikroklima.

Bildquelle: Hartung Architekturbüro

Added by : Bettina Hartung

01.02.2021
Category: Grünflächen
Voting closed
Voting closed
95 Votes
 
025

Freistehende Geschäftslokale als Pop-Up-Läden zu nutzen, würde Betrieben im Bezirk die Möglichkeit geben, ihre Produkte für einen gewissen Zeitraum auch einmal an einem anderen Standort zu präsentieren. Dauerhaft wäre es möglich die Leerstände dazu zu nutzen, um Regale aufzustellen und die einzelnen Regalflächen zu vermieten. Dies würde Betrieben oder auch Privatpersonen ermöglichen ihre Produkte (bei Privatpersonen: Selbstgemachtes oder Gebrauchtwaren) zu präsentieren oder zu verkaufen ohne gleich ein gesamtes Geschäftslokal mieten zu müssen. Diese Pop-Up-Läden könnten unter unterschiedlichen Themen stehen z.B. als Bauernmarkt, Flohmarkt, Kunstausstellungen oder Handwerk oder einfach eine bunte Vielfalt an unterschiedlichsten Produkten aufweisen.

Added by : Bettina Hartung

01.02.2021
Category: Sonstiges
Voting closed
Voting closed
91 Votes
 
024
Im Fuhrmannhaus findet jeden Mittwoch zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr ein Markttag statt. Diese Öffnungszeiten sind für Berufstätige leider nicht nutzbar. Schön wäre eine entsprechende Lösung, nämlich regionale Produkte direkt vermarkten zu können, jeden Samstag anzubieten!

Added by : Karl und Elisab...

01.02.2021
Category: Gesundheit
Voting closed
Voting closed
61 Votes
 
023
Der Wartebereich des Bahnhofsvorplatzes Hütteldorf ist für die wartenden Fahrgäste ganzjährig der prallen Sonne ausgesetzt. Kein einziger Baum dient als Schattenspender. Grund dafür ist die Hochspannungsleitung. Deren Verlauf sollte über den Bereich der Gleisanlagen verlegt werden. So könnte der Bahnhofsvorplatz kundenfreundlich und schattenspendend für die Wartenden durch Bäume umgestaltet werden!

Added by : Karl und Elisab...

01.02.2021
Category: Gesundheit
Voting closed
Voting closed
68 Votes
 
022

 

 

 

Wenn dieses Grundstück frei ist, soll es auch frei bleiben und für viele Menschen reaktiviert werden. Kein Wohnblock, diese Aussicht vom Satzberg sollen dann mehr Menschen genießen. 

Ich unterstütze die Stiftung Kindertraum, weiters schätze ich die

Ich unterstütze die Stiftung Kindertraum, weiters schätze ich die Arbeit von dem Verein MOKI, Mobile Kinderkrankenpflege. 
Wenn es dann für verschiedene Wochentage geöffnet hat. Alles mit Anmeldung wegen begrenzter Kapazität, auch wie aktuell Abstands-Regeln 
Montag: Eltern mit Ihren kranken Kindern - Raus aus der Wohnung
Dienstag: Menschen mit Demenz - mit Betreuung 
Mittwoch: Senioren-Treff
Donnerstag: Bewegung ist Leben - Mit Anmeldung mitmachen
Freitag: Penzinger Treff - 
Samstag und Sonntag: Für alle Besucher aber mit max. Anzahl - Anmeldung
( 10% Rabatt, wenn Sie öffentlich anreisen, zb. Mit 52B vom Kordon runter, oder mit 47B vom Hüttelberg hinauf. 

von dem Verein MOKI, Mobile Kinderkrankenpflege. 
Wenn es dann für verschiedene Wochentage geöffnet hat. Alles mit Anmeldung wegen begrenzter Kapazität, auch wie aktuell Abstands-Regeln 
Montag: Eltern mit Ihren kranken Kindern - Raus aus der Wohnung
Dienstag: Menschen mit Demenz - mit Betreuung 
Mittwoch: Senioren-Treff
Donnerstag: Bewegung ist Leben - Mit Anmeldung mitmachen
Freitag: Penzinger Treff - 
Samstag und Sonntag: Für alle Besucher aber mit max. Anzahl - Anmeldung
( 10% Rabatt, wenn Sie öffentlich anreisen, zb. Mit 52B vom Kordon runter, oder mit 47B vom Hüttelberg hinauf. 

 

 

 

 

Added by : Wolfgang Matschek

01.02.2021
Category: Grünflächen
Voting closed
Voting closed
7 Votes
 
021

Das Anbieten geführter Spaziergänge zu den Grünflächen des Bezirks wäre eine schöne Aktion für die Menschen in Penzing. Mit einem Wegweiser markiert kann man zwischen unterschiedlichen Wegen wählen, die jeweils eine Länge von 4 bis 5 km haben.

Als Erweiterung kann auch von diesem Wegweiser aus z.B. 1x wöchentlich ein geführter Spaziergang starten. Dies ermöglicht neue Bekanntschaften und erhöht auch die Bereitschaft der Menschen sich mehr an der frischen Luft zu bewegen.

 

Bildquelle: https://www.gehlebt.at/winzendorfer-rundwanderweg-a/

Added by : Bettina Hartung

01.02.2021
Category: Soziales
Voting closed
Voting closed
27 Votes
 
020
Am oberen Ende der Satzbergwiese (vor den leider gerodeten Brombeerstauden) wäre eine Sitzbank wünschenswert.Ideal wäre der Punkt 48'12'51 / 16'15'48 . Von da schöne Aussicht und sonnig ! Besten Dank Werner Lang

Added by : Werner Lang

01.02.2021
Category: Grünflächen
Voting closed
Voting closed
29 Votes
 
019
Nach Abschluss der aktuellen Bauvorhaben wird die Errichtung einer Wohnstraße im Bereich Freyenthurmgasse zwischen Hüttelbergstraße und Steinböckengasse einschließlich der gesamten Satzberggasse als sinnvoll und zeitgemäß erachtet!

Added by : Karl und Elisab...

01.02.2021
Category: Verkehr
Voting closed
Voting closed
33 Votes
 
018

Obwohl beide Gassen als 30-iger Zonen gekennzeihnet sind, fahren die meisten Autos viel schneller. Es wäre sinnvoll Verkehrsinseln zu errichten (speziell Ecke Mittisgasse / Felbigergasse) um den Verkehr zu verlangsamen. Da es in den beiden Gassen kaum Grünflächen gibt könnten auch einige Bäume gepflanzt werden bzw. kleinere Grünflächen / Begegnungszonen geschaffen werden.

 

 

Added by : Dejan

01.02.2021
Category: Verkehr
Voting closed
Voting closed
56 Votes
 
017

Nach dem Vorbild der offenen Bücherschränke, welche in der Stadt Wien vereinzelt vorzufinden sind, würde das Aufstellen bunt bemalter Boxen auf Spielplätzen, in denen nicht mehr gebrauchte Kinderbücher und Spielzeug für die Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden können, eine tolle Möglichkeit bieten den Kindern am Spielplatz eine Freude zu bereiten. Diese Boxen könnten von den Kindergärten/Schulen des Bezirks selbst bemalt/gestaltet werden um auch die kleinsten Bewohner/-innen des Bezirks miteinzubinden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Offener-buecherschrank-wien.jpg

Added by : Bettina Hartung

01.02.2021
Category: Soziales
Voting closed
Voting closed
45 Votes
 
016

Eine  Werkstatt/Räumlichkeiten wie etwa das Happy Lab oder Maker Austria zB mit Lasercutter, 3D Drucker, CNC-Fräse, Kreativraum, Textilwerkstatt, Holzwerkstatt, Seminarraum etc. für Leute, die gerne basteln, handwerken und lernen.

Diese Räumlichkeiten könnten gegen einen Mitgliedsbeitrag frei zugänglich sein.

Added by : kkristina

01.02.2021
Category: Soziales
Voting closed
Voting closed
40 Votes
 
015

Eine Idee wie man die Hitze im Sommer in Penzing lindern könnte ist: Sprüh-Nebelduschen an diversen Orten aufzustellen.

Bildrechte: https://www.raintime.at/sprueh-nebelduschen-bringen-abkuehlung-in-der-stadt/

Added by : kkristina

01.02.2021
Category: Sonstiges
Voting closed
Voting closed
40 Votes
 
014

Derzeit ist es nicht möglich den Platz vor Hütteldorf (Anfahrt von der Hadikgasse) zu nutzen um Personen zum Bahnhof zu bringen/vom Bahnhof abzuholen, da dieser Bereich abgesperrt ist. Die andere Möglichkeit eine Person zum Bahnhof zu fahren ist ein großer Umweg.

Es soll eine "Kiss & Ride" Möglichkeit für Hütteldorf auf der Seite Hadikgasse geschaffen werden.

Added by : kkristina

01.02.2021
Category: Verkehr
Voting closed
Voting closed
24 Votes
 
013

Derzeit ist es nicht möglich den Platz vor Hütteldorf (Anfahrt von der Hadikgasse) zu nutzen um Personen zum Bahnhof zu bringen/vom Bahnhof abzuholen, da dieser Bereich abgesperrt ist. Die andere Möglichkeit eine Person zum Bahnhof zu fahren ist ein großer Umweg.

Es soll eine "Kiss & Ride" Möglichkeit für Hütteldorf auf der Seite Hadikgasse geschaffen werden.

 

Added by : kkristina

01.02.2021
Category: Verkehr
Voting closed
Voting closed
36 Votes
 
012

Eine Sporthalle/Turnsaal mit Turngeräten, Bällen, Matten, Netzen, etc. ausgestattet der öffentlich zugänglich ist oder den man mieten kann. Vielleicht in Form einer Rundhalle oder Sport & Fun Halle.

Added by : kkristina

01.02.2021
Category: Gesundheit
Voting closed
Voting closed
32 Votes
 
011

Der Kleingartenverein Knödelhütte betreibt auf Kosten seiner Mitglieder, einen in die Jahre gekommenen öffentlichen Spielplatz in Wien 14., Heinrich-Kneissl-Gasse 38 vor unserem Vereinshaus. Dieser Spielplatz wird von der gesamten jungen Bevölkerung der Jägerwaldsiedlung benützt, da der nächste öffentliche Spielplatz in Wien 14., Ulmenstraße 1 zwar neu errichtet aber doch weit entfernt ist. Ich ersuche zu prüfen, ob entweder ein neuer öffentlicher Spielplatz, der auch dann von der öffentlichen Hand finanziert und betreut wird, auf unserem gepachteten Grund am gleichen Standort oder ein neuer Spielplatz und Fitnesspark im Bereich 14., Neuwiesgasse gegü. 9 errichtet werden kann.

Added by : Johann PAWLIK

01.02.2021
Category: Sonstiges
Voting closed
Voting closed
55 Votes

Further Information

Most discussed

Paragraph Comm. Votes
273 18
45
113 16
116
151 15
128
476 14
178
194 13
107
211 13
97

Most active user

User Comm. Votes
Büro Bez... 449 1
Andreas... 47 177
Gerhard_... 41 323
Cwald 40 257
Margit P... 37 223
soth 32 35

Most recent comments

Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Büro Bezirksvor... writes:
Penzing_ER writes:
user_picture
Penzing_ER writes:
user_picture
soth writes:
user_picture
FriedaF. writes:
user_picture
Thomas Zobernig writes:
user_picture
Kurt Steindl writes:
user_picture
Kurt Steindl writes:
user_picture
H. Ch. Hartweger writes:
user_picture
H. Ch. Hartweger writes:
user_picture
OUR FAMILY writes:
user_picture
OUR FAMILY writes:
user_picture
Claudia Frick writes:
user_picture
Cwald writes:
user_picture
Katharina Salzer writes:
user_picture
Katharina Salzer writes:
user_picture
OUR FAMILY writes:
user_picture
OUR FAMILY writes:
user_picture
Karl Buchberger writes:
user_picture
Thommel writes:
user_picture
Cwald writes:
user_picture